Anhörung zur Petition.

Die Anhörung zur Petition findet am kommenden Donnerstag, dem 8. Juni 2017 statt. Mich wird eine DaZ-Lehrerin aus der Berufsschule begleiten. Wir werden ansprechen, dass die Information im Zwischenbericht (siehe unten) nicht der Wahrheit entspricht, da noch keine konkreten Angebote unterbreitet wurden. Es wurde lediglich in einer schriftlichen Nachricht erfragt, ob wir an einem Angebot interessiert seien.

Da die Petition nicht nur aus dem Punkt der Entfristung bestand, werden wir die Punkte einzeln ansprechen und ihre Wichtigkeit begründen.

Zwischenbericht

Der Petitionsausschuss hat die Petition in seiner 33. Sitzung am 11. Mai 2017 beraten.

Nach den Informationen des Vertreters des Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport wurde 157 DaZ-Lehrkräften das Angebot zur unbefristeten Übernahme in den Landesdienst unterbreitet. Das Angebot wurde an die Nebenabrede gebunden, dass sich die betreffenden Personen zu einer Nachqualifizierung im Bereich Pädagogik verpflichten. Im Weiteren ist ein Bewerbungsverfahren zu durchlaufen. 142 Personen haben das Angebot angenommen, sieben Personen haben es abgelehnt. Acht Personen haben sich nicht zurückgemeldet. Fünf DaZ-Lehrkräften konnte kein Übernahmeangebot gemacht werden, da sie über keinerlei Hochschulausbildung verfügen.

Aufgrund dieser Informationen beschloss der Petitionsausschuss im Ergebnis seiner Beratung, von einer öffentlichen Anhörung abzusehen und stattdessen zu Beginn der 35. Sitzung am 8. Juni 2017 eine Anhörung in nicht öffentlicher Sitzung durchzuführen (§ 16 Abs. 1 Satz 1 ThürPetG), um die Petentin persönlich über den aktuellen Sachstand in Kenntnis zu setzen.

 

Quelle: https://petitionen-landtag.thueringen.de/petitions/1146

 

Advertisements

2 Gedanken zu “Anhörung zur Petition.

    • Das Ergebnis ist, dass die Petition nicht wie geplant abgeschlossen wurde. Wir haben aufgezeigt, dass es noch ziemlich viele Baustellen gibt (dazu wird es demnächst einen längeren Eintrag geben) und daher hat der Petitionsausschuss beschlossen, die Forderungen dem Fachausschuss zu übermitteln, damit der sich schnellstens damit befasst. Das TMBJS (Jan Wenzel war da) wusste gar nicht, dass wir noch keine Verträge haben. Er kümmert sich darum, sagte er.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s